das Magazin für  Insolvenzverwalter, Gerichte, Dienstleister, Wissenschaft, Banken, Versicherungen und alle, die am Thema Insolvenz interessiert sind
Ein Produkt der » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

11.12.2012 | Schultze & Braun | Mitteilung der Pressestelle
Großhändler Heissenbüttel & Peitzmeyer ist insolvent

Oldenburg. Die Heissenbüttel & Peitzmeyer GmbH hat am vergangenen Freitag beim Amtsgericht Oldenburg einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Gericht den Rechtsanwalt Edgar Grönda von Schultze & Braun.

Die Heissenbüttel & Peitzmeyer GmbH betreibt in Oldenburg einen Großhandel für Gartenmöbel, Gartengeräte sowie für Hauswaren. An diesem Standort sind 125 Mitarbeiter beschäftigt. Von der Insolvenz ist auch die zur Unternehmensgruppe gehörende HEIPEI Süd GmbH mit Sitz im bayerischen Genderkingen betroffen. Das Amtsgericht Oldenburg bestellte Rechtsanwalt Detlef Stürmann zum vorläufigen Insolvenzverwalter. An diesem Standort arbeiten 30 Mitarbeiter.

Die Löhne und Gehälter der insgesamt 155 Mitarbeiter sind bis Ende Februar 2013 durch das Insolvenzgeld gesichert.

Die vorläufigen Insolvenzverwalter verschafften sich bereits einen Überblick über die aktuelle Lage der Unternehmen. „Wir werden Gespräche mit den Kunden und Lieferanten führen, um ihr Vertrauen zu gewinnen“, erklärte Grönda. Die beiden Standorte können uneingeschränkt fortgeführt werden, sodass eine Grundlage für einen Unternehmenserhalt gegeben ist.

Pressekontakt:

Pressesprecher: Ingo Schorlemmer
Telefon: 07841/708-128,
Mobil: 0151/18 20 14 56
Mail: ISchorlemmer@schubra.de

Pressemitteilung unter:

http://www.schubra.de/de/presseservice/pressemitteilungen.php

Follow us on Twitter.

Die Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung mbH beschäftigt sich seit über 35 Jahren mit allen Fragen der Insolvenz- und Zwangsverwaltung. Bundesweit ist Schultze & Braun an 36 Standorten tätig, es werden jährlich Hunderte von Insolvenzverfahren bearbeitet – von der Privatinsolvenz bis zur internationalen Großinsolvenz.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren