das Magazin für  Insolvenzverwalter, Gerichte, Dienstleister, Wissenschaft, Banken, Versicherungen und alle, die am Thema Insolvenz interessiert sind
Ein Produkt der » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

03.01.2019 | PLUTA | Mitteilung der Pressestelle
PLUTA-Sanierungsexperte Beck sichert Zukunft der Druckerei Hertle

Stuttgart, 21. Dezember 2018. Steffen Beck von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH hat eine Nachfolgelösung für die Druckerei Hertle GmbH erzielt. Die finkmedia GmbH, ein erfahrener Mitbewerber aus der Branche, übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2019 den Geschäftsbetrieb der Druckerei sowie alle Mitarbeiter. Die Verträge wurden heute unterzeichnet. Die 18 Mitarbeiter wurden bereits im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung über die Lösung informiert.

Grund für die Antragstellung des Traditionsbetriebes waren Liquiditätsengpässe. Das Amtsgericht Esslingen eröffnete mit Beschluss vom 1. September 2018 das Insolvenzverfahren und bestellte Steffen Beck von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH zum Insolvenzverwalter. Er war zuvor bereits als vorläufiger Verwalter eingesetzt.

Der Geschäftsbetrieb lief während des Verfahrens uneingeschränkt weiter. „Ich freue mich über die erzielte Lösung. Alle Beteiligten haben in den vergangenen Monaten äußerst gut zusammengearbeitet und damit die nun erzielte Lösung ermöglicht. Daher möchte ich mich bei den Mitarbeitern und Kunden für die Unterstützung bedanken“, so PLUTA-Sanierungsexperte Beck. Er wird im Verfahren von Dr. Matthias Lehr unterstützt.

PLUTA-Anwalt Beck sanierte bereits vor zwei Jahren ein anderes Druckereiunternehmen in einem Eigenverwaltungsverfahren im Rahmen einer Insolvenzplanlösung.

Bei der Umsetzung des Investorenprozesses für die Druckerei Hertle haben Peter Kink sowie Philippe Piscol von der K & H Business Partner GmbH beraten. Außerdem unterstützte Thomas Grübner von der Elbe Leasing GmbH die Nachfolgelösung.

Die Druckerei Hertle wurde 1949 als Familienunternehmen gegründet. Seitdem entwickelte sich die Produktion des Betriebs stetig weiter. Die Gesellschaft setzt heute auf neueste Technologien in allen Bereichen für die Umsetzung hochwertiger Drucklösungen. Zu den Produkten zählen klassische Printerzeugnisse wie Broschüren, Karten und Plakate sowie digitale und elektronische Medien.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren