das Magazin für  Insolvenzverwalter, Gerichte, Dienstleister, Wissenschaft, Banken, Versicherungen und alle, die am Thema Insolvenz interessiert sind
Ein Produkt der » Verlag INDat GmbH

Pressemitteilungen

15.10.2019 | Mentor AG | Mitteilung der Pressestelle
Investorenprozess für Elastomer-Spezialist BRANDT gestartet

Bergisch Gladbach, 14.10.2019: Seit dem 30.09.2019 befindet sich die Herbert Brandt GmbH in einem vorläufigen Insolvenzverfahren. Dr. Jens Schmidt, Rechtsanwalt und Partner der Sozietät Runkel Schneider Weber (RSW Rechtsanwälte), wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

„Ursächlich für unseren Insolvenzantrag war ein Umsatzrückgang in unserem Kundensegment Automobilindustrie, den wir kurzfristig nicht kompensieren konnten“, führt Dietrich Brandt aus, der das Unternehmen in zweiter Generation führt.

„Nach erfolgter Stabilisierung des Geschäftsbetriebs ist unsere Zielsetzung eine nachhaltige Sanierung der gesamten Unternehmensgruppe“, ergänzt Dr. Jens Schmidt. „Dafür haben wir jetzt eine internationale Investorensuche initiiert. Dabei gehen wir davon aus, dass sowohl die Expertise von BRANDT rund um die Herstellung von Präzisionsartikeln aus und mit Gummi sowie das rechtlich selbstständige rumänische Produktionswerk interessante Investitionsanreize bieten.“

Mit der Durchführung der Investorensuche wurde die MENTOR AG beauftragt.

Über die BRANDT GRUPPE

BRANDT entwickelt und produziert technische Präzisionsartikel aus allen bekannten Elastomeren als Gummi-Formteile sowie als Gummi-Verbundteile mit Kunststoff und Metall. Die Produkte kommen insbesondere in der Automobilindustrie sowie in der Elektroindustrie zum Einsatz. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Kunden aus den Bereichen Sanitärtechnik und Konsumgüter sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau. Die BRANDT GRUPPE umfasst neben der vor 70 Jahren gegründeten Herbert Brandt GmbH einen eigenen Werkzeugbau sowie ein vor 25 Jahren gegründetes Produktionswerk in Rumänien. Insgesamt beschäftigt die BRANDT GRUPPE rund 90 Mitarbeiter, die eine Betriebsleistung von bis zu 12 Mio. € erwirtschaften.

Der WBDat.-E-Mail-Newsletter zum Insolvenzgeschehen:
Unser kostenloser Service für Sie. Täglich auf dem neuesten Stand.

abonnieren